EM-2008
  Startseite
  EM SPIELPLAN 2008
  -Spiel gegen Rumanien
  -Spiel gegen Wales
  - Spiel gegen England
  Das Klose unser
  Rechtliche Hinweise
  Spiel gegen Tschechien
  Spiel Gegen die Schweiz
  -Die Nationalmannschafts Videos
  - Unentschieden gegen Zypern
  -Der Trainerstab
  -Das National Team in Details
  -Aktuelles Kader
 
  -Spiel gegen Zypern
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/em-2008

Gratis bloggen bei
myblog.de





22.08.2007 08:29 Nationalmannschaft

Löw: "Wir werden uns nicht verstecken"

Bundestrainer Joachim Löw  © Bongarts/GettyImages
Bundestrainer Joachim Löw

Die Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) tritt heute (21 Uhr, live in der ARD) in London zum "Klassiker" gegen Gastgeber England an. "Wir wollen uns trotz der vielen Verletzten dort nicht verstecken", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Montag auf der Pressekonferenz vor dem Training im WM-Stadion Frankfurt und dem Abflug in die englische Hauptstadt am Dienstagmorgen.

"Uns fehlt natürlich die Erfahrung, Routine und Führung. Die Spieler, die ausgefallen sind, sind nicht so leicht zu ersetzen. Es wäre natürlich schön gewesen, wenn wir gerade in diesem Spiel die bestmögliche Mannschaft auf dem Platz haben würden", sagte Löw weiter.

Die DFB-Auswahl muss in London auf Kapitän Michael Ballack (FC Chelsea), Marcell Jansen, Lukas Podolski, Jan Schlaudraff, Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger (alle Bayern München), Torsten Frings, Tim Borowski, Clemens Fritz (alle Werder Bremen), Mario Gomez und Sami Khedira (beide VfB Stuttgart) verzichten. Aufgrund der zahlreichen Ausfälle wurden Christian Pander (Schalke 04), Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen) und David Odonkor (Betis Sevilla) nachnominiert.

DFB-Team "mit viel Zuversicht" nach London

Das DFB-Team geht laut Löw "mit viel Zuversicht in das Spiel. Wir beginnen jetzt nicht zu jammern. Es ist für uns eine Freude und ein Genuss, in diesem Stadion zu spielen. Durch die vielen Wechsel gehen natürlich die Automatismen ein wenig verloren. Wir wollen aber unserem Stil treu bleiben und möglichst schnell und zielstrebig nach vorne spielen", erklärte Löw.

Der Bundestrainer wird vor dem Spiel "noch viele Gespräche führen. Wir wissen, was in Wembley auf uns zukommt. Uns wäre natürlich auch lieber, mit dieser neuen Mannschaft etwas mehr Zeit zu haben. Wir werden versuchen, gut organisiert zu sein, auch wenn wir vielleicht nicht so dominant wie in der Vergangenheit auftreten."

Kevin Kuranyi am Montag beim Training in Frankfurt
Kevin Kuranyi am Montag beim Training in Frankfurt

Spiel für Kuranyi "etwas Besonderes"

Nationalstürmer Kevin Kuranyi freut sich ebenfalls auf den Länderspiel-"Klassiker" im neuen Wembley-Stadion: "Das Spiel ist etwas Besonderes. Es ist natürlich schade, dass soviele Spieler verletzt sind. Die Spieler, die da sind, werden aber eine gute Arbeit machen, und gerade die jungen Spieler werden versuchen, ihre Chance zu nutzen."

Routinier Bernd Schneider, der 1996 beim EM-Halbfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen England als Fan im alten Wembley-Stadion vor Ort war und zudem mit 78 Einsätzen der erfahrenste Akteur im DFB-Kader ist, blickt optimistisch auf das Spiel heute: "Die Spieler, die in der zweiten Reihe stehen, haben nun die Chance, sich zu beweisen."

[ar]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung